Samtgemeinde LachendorfKinder, Jugend, SchuleInformationen zur Betreuung in den Kindertageseinrichtungen

Wo kann ich mein Kind für den Kinderkrippe oder den Kindergarten anmelden?

Die Anmeldung in den Kindertagesstätten der Samtgemeinde Lachendorf erfolgt direkt in den entsprechenden Einrichtungen. Die Adressen finden Sie hier.

Bitte wenden Sie sich direkt an die jeweilige Leitung der gewünschten Kindertagesstätte.

Mit ihr können Sie den Aufnahmetermin, den Umfang der Betreuung und den allgemeinen Ablauf direkt besprechen. 

 

Ab wann kann ich mein Kind anmelden?

Es besteht bei den Leitungen in den Kindertagesstätten die Möglichkeit, sich frühzeitig  1 bis 2 Jahrevorher) für die Krippen- bzw. Kindergartenplatzsuche auf eine „Voranmeldeliste“ eintragen zu lassen.

Die Leitungen tauschen sich hinsichtlich der Platzvergabe untereinander aus.

 

Kann ich mir eine Kinderkrippe oder einen Kindergarten für mein Kind aussuchen?

Die Kindertagesstätten stehen allen Kindern offen, die im Bereich der Samtgemeinde Lachendorf wohnen. Bei genügend freien Plätzenerfolgt die Aufnahme  grundsätzlich in der der Wohnung nächstgelegenen Kindertagesstätte.

 

Welche Betreuungsoptionen gibt es?

Die Kindertagesstätten sind in der Regel von Montag bis Freitag wie folgt geöffnet:

 Kindergarten:

Vormittagsgruppe                              von 08:00 – 12:00 Uhr

Integrative Gruppe                            von 08:00 – 13:00 Uhr

Ganztagsgruppe                                 von 08:00 – 16:00 Uhr

 Kinderkrippe:

Halbtagsgruppe         4 – 6 Std.            von 08:00 – 14:00 Uhr

Ganztagsgruppe        7 – 8 Std.            von 08:00 – 16:00 Uhr

Waldkindergarten:                                        von 8:00 – 12:00 Uhr

 

Sonderöffnungszeiten:

Bei ausreichender Nachfrage werden den Betreuungszeiten vor- oder nachgehende Sonderöffnungszeiten eingerichtet. Wenden Sie sich bitte bei Bedarf an die Leitung der jeweiligen Einrichtung.

Die Adressen mit den Sonderöffnungszeiten finden Sie hier.

 

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der in den einzelnen Einrichtungen angebotenen regelmäßigen Betreuungszeit.

Die Benutzungsgebühren für die Betreuung der Kinder betragen monatlich:

 

a)  Kindergarten halbtags            (4 Std.)                                            100 €

 

Kindergarten Storchennest Ahnsbeck

Integrative Gruppe halbtags     (5 Std.)                                          120 €

 

Kindergarten ganztags           (8 Std.)                                             180 €

 

Für jede weitere Stunde Sonderöffnungszeit wird eine Gebühr in Höhe von 20 € pro Monat erhoben.

Die Betreuung im Rahmen der Sonderöffnungszeit kann auch bei unvorhergesehenem Bedarf im Einzelfall in Anspruch genommen werden. Dazu können Wertgutscheine zu 5 € pro Stunde über die Kindergartenleitung erworben werden.

 

b)  Unter 3-Jährige in Krippen

oder Kindergarten                   (4 Std.)                                             110 €

Unter 3-Jährige in Krippen

oder Kindergarten                   (5 Std.)                                             135 €

Unter 3-Jährige in Krippen

oder Kindergarten                   (6 Std.)                                             160 €

Unter 3-Jährige in Krippen                                                                              

oder Kindergarten                   (7 Std.)                                             185 €

Unter 3-Jährige in Krippen

oder Kindergarten                   (8 Std.)                                             210 €

 

Für jede weitere Stunde Sonderöffnungszeit wird eine Gebühr in Höhe von 25 € pro Monat erhoben.

Die Betreuung im Rahmen der Sonderöffnungszeit kann auch bei unvorhergesehenem Bedarf im Einzelfall in Anspruch genommen werden. Dazu können Wertgutscheine zu 5 € pro Stunde über die Krippenleitung erworben werden.

Die Gebühr für den Besuch der Krippe wird bis zum Ende des Kindergartenjahres, in dem das Kind das 3. Lebensjahr vollendet, erhoben.

 

 

Gibt es Ermäßigungen?

Für das 2. Kind, das zeitgleich die Kindertagesstätte besucht, verringert sich die jeweilige Gebühr auf 50 %. Für das 3. Kind, das zeitgleich die Kindertagesstätte besucht, wird keine Gebühr erhoben.

Die Gebührenermäßigung gilt auch für den zeitgleichen Besuch der Krippe und eines Kindergartens in der Samtgemeinde Lachendorf. Die Geschwisterermäßigung für das 2. Kind entfällt, wenn für das 1. Kind der Anspruch auf unentgeltlichen Besuch des Kindergartens nach § 5 Ziffer 5 der Benutzungs- und Gebührensatzung für die Kindertagesstätten der Samtgemeinde Lachendorf besteht. Für das 3. und jedes weitere Kind gelten die Regelungen der Geschwisterermäßigungen nach Satz 1 bis 3 derselben Satzung.

Kinder, die sich im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung befinden, haben einen Anspruch auf unentgeltlichen Besuch gem. § 21 Abs. 1 des Gesetzes über Tageseinrichtungen für Kinder. Verpflegungskosten sind von der Gebührenfreiheit nicht berührt.

               

Was kostet das Mittagessen?

Die Kosten dafür liegen aktuell zwischen 2,20 € und 2,70 € pro Essen

und richten sich nach dem jeweiligen Anbieter.

Ergänzend wird eine einmalige Sicherheitsleistung in Höhe von 30 € in der Krippe und 50 € im Kindergarten erhoben. Bei Beendigung der Essensversorgung wird die Sicherheitsleistung erstattet, sofern alle Forderungen hieraus beglichen sind.

 

 

Gibt es Dinge die von den Benutzungsgebühren nicht abgedeckt sind?

Windeln, Pflegemittel und Ähnliches sind von den Eltern zu stellen.

 

 

Zu wann sind die Gebühren fällig?

Die Gebühren sind bis zum 15. eines jeden Monats zu entrichten. Die Zahlungspflicht beginnt mit dem Tage der Aufnahme. Der Erhebungszeitraum für die Benutzungsgebühr wird auf ein Kindergartenjahr festgesetzt. Das Kindergartenjahr beginnt am 01.08. eines jeden Jahres und endet am 31.07. des folgenden Jahres.

 

 

Mein Kind besucht den ersten Kindergartenmonat altersbedingt nur teilweise oder muss aus triftigem Grund vorzeitig abgemeldet werden. Gibt es eine Vergünstigung?

Für Kinder, die bis zum 15. eines Monats in der Kindertagesstätte aufgenommen werden, ist die volle Monatsgebühr, für Kinder die nach diesem Zeitpunkt aufgenommen werden, die halbe Monatsgebühr zu entrichten. Bei Ausscheiden aus der Kindertagesstätte vor dem 15. eines Monats ist die halbe und bei Ausscheiden nach dem 15. eines Monats ist die volle Monatsgebühr zu zahlen.

 

 

Wie lange werden die Gebühren erhoben?

Die Gebühren werden so lange erhoben, bis das Kind ordnungsgemäß von der Kindertagesstätte abgemeldet ist. Wenn das Kind der Kindertagesstätte fernbleibt, sind die Gebühren in voller Höhe zu zahlen.

 

 

Kann mein Kind bei längerer Krankheit oder einer Kur vorrübergehend von den Kosten befreit werden?

Bei einem Kuraufenthalt oder Krankheit von mindestens 3 Wochen, kann auf Antrag eine Befreiung der Benutzungsgebühr für einen Monat ausgesprochen werden. Dazu ist eine Bestätigung aus der Kurklinik oder vom behandelnden Arzt nötig.

 

Was kann ich tun, wenn ich mir den Kindergartenbeitrag nicht leisten kann?

Familien mit Bezug von Sozialleistungen oder geringem Einkommen haben die Möglichkeit, einen Antrag auf Übernahme der Benutzungsgebühren zu stellen. Die Sachbearbeitung erfolgt beim Landkreis Celle. Bitte wenden Sie sich für eine Erstberatung an Frau Janssen Tel. 05145/970132 in Zimmer 108 im Rathaus oder per Email an  claudia.janssen(at)lachendorf.de.

 

Wo kann ich die Kindergartensatzung einsehen?

Benutzungs- und Gebührensatzung für die Kindertagesstätten der Samtgemeinde Lachendorf, Landkreis Celle vom 14.07.2015

 

Wo bekomme ich einen Nachweis für die Kinderkrippen- / Kindergartenkosten für meine Steuererklärung?

Sie bekommen von der Samtgemeinde mit der Anmeldung einen Gebührenbescheid, der für die gesamte Kindergartenzeit gilt. Er dient zur Vorlage beim Finanzamt o.ä. Ändern sich die Betreuungszeiten, wird ein neuer Bescheid automatisch ausgestellt.